Nur der SVW!

Unterwegs mit dem glorreichen Sportverein

Hertha BSC – Werder 0:1, Sa. 10.12.16, 51337 Zuschauer (etwa 8000 Gäste)

Gestern zunächst noch spontan bei TeBe (Bericht hier) das letzte Woche leider ausgeschlagene Geburtstagsbier nachgeholt und dabei neben uns beiden noch 3/4 andere Werderaner angetroffen, die sich schon den Abend vorher in der Hauptstadt aufhielten. Während die meisten wohl die Nacht in Potsdam verbrachten, hieß es für mich das eine Mal im Jahr schön ausschlafen und erst 3 Stunden vor Anpfiff auf den Weg Richtung Stadion machen. Gleichzeitig wird es aber vermutlich auch mein letztes „Heimspiel“ in Berlin gewesen sein, nachdem das Studium beendet ist und die steile Karriere wohl woanders gestartet wird 😉

Vorm Stadioneingang fanden sich schon weit vor Einlass ein Teil der Szene plus viele, viele Freunde (danke/díky an dieser Stelle für eure Unterstützung!) ein. Was mir heute besonders auffiel, waren einerseits ganz allgemein viele unbekannte Gesichter (scheinbar entwickelt sich Hertha zum neuen Highlightspiel), aber auch bei uns viele Leute ganz in schwarz ohne sichtbaren Werderbezug (ja, ich selbst zähle auch immer dazu). Früh ging es für die Gruppen dann auch ins Stadion, während ich noch ein wenig auf meine Gäste wartete. Im Stadion dann das selbe Bild wie letzte Saison. Während der Einlass am Stadion selbst super schnell geht, staut es sich bei der zweiten Kontrolle am Block doch enorm. Trotz allem lief es dann doch relativ entspannt und man konnte die Plätze im unteren Bereich des Gästeblocks einnehmen und die Zeit bis Anpfiff mit Gesprächen überbrücken.

Bis Anpfiff waren dann auch Unterrang und Oberrang komplett voll. Das wirkte gegenüber letztem Jahr schon beeindruckender trotz weniger grün-weißen Farben (im Winter trägt die Mehrheit halt doch schwarz/grau). Leider fanden sich im Ultrahaufen aber auch wieder viele Leute ein, die sich sonst nicht bei Spielen blicken lassen, ständig mit ihren Handys Fotos und Videos von sich (aber auch ohne zu fragen von anderen) machen mussten, nur um diese sofort bei whatsapp, Facebook, Instagram und Co zu posten. Leute, ihr nervt und braucht euch echt nicht wundern, wenn wir eure Selfies zerstören oder irgendwann auch mal ein Handy bis Abpfiff weg ist. Leider färbte der sehr durchwachsene Haufen zu Beginn auch auf die Stimmung ab. Lieder wurden teilweise zu lange gesungen, es kam immer wieder zu Kanonsituationen und so recht wollte zu Beginn keine Stimmung aufkommen. Bezeichnend dabei auch, dass man schon nach nicht mal 5 Minuten einen Wechselgesang mit dem Oberrang anstimmte. Normal mag ich ja keine Wechselgesänge, aber das klappte heute echt gut! Wenn 8000 Werderaner gemeinsam ihr Team nach vorne schreien, ist das halt doch was anderes als mit 500 Leuten vorne. Ab Mitte der ersten Halbzeit war dann die Stimmung auch echt nicht schlecht. Wenn man den Vergleich zur letzten Saison, wo man sich trotz eines Unentschiedens zeitweise in einen Rausch sang, mal weg lässt, passte das schon. Klar ginge mit besagten 8000 Leuten immer noch mehr, aber wenn ich an manch anderes Spiel diese Saison zurück denke… Auch die Mannschaft auf dem Feld spielte heute wirklich ansehnlichen Fußball und konnte vor allem mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung punkten. Dass wir dann tatsächlich durch Kruse in Führung gehen und das Ergebnis bis zum Ende halten (hey, wir gewinnen zu NULL!!!!), geil! Natürlich gab es auch zwischenzeitlich mal wieder so typische Werdermomente, wo man nach eigenem Standard vorm Hertha-Tor den Ball verliert, keiner angreift und ein Herthaner ungestört vom eigenen Tor zu unserem 16er läuft aber an einem solchen Abend kann man mal darüber hinweg sehen. Am Ende redet man eh mehr über den Sieg und die Tatsache, dass ausgerechnet Werder Hertha die erste Heimniederlage dieser Saison beschert.

Zwar wurde diese Saison nicht 30 Minuten nach Abpfiff noch im Stadion gesungen, aber die Feierei mit der Mannschaft vor der Kurve und das laute „Wir werden Deutscher Meister sein“ mit der Mannschaft zusammen hatte schon was. Schade, dass es danach keinen Pokal gab, wie es sich eigentlich für einen Sieg in Berlin gehört!

Was bleibt sonst so festzuhalten? 2 Spiele in Folge gewonnen und 7 Punkte aus 3 Spielen, daran könnte man sich gewöhnen. Dennoch darf man nicht vergessen, dass die Leistung gegen Ingolstadt letzte Woche wirklich mies war. Dagegen macht das heutige Spiel echt Hoffnung. Zu den sonstigen Geschichten rund um unseren Verein ist an anderer Stelle eigentlich alles gesagt. Nach Abpfiff habt ihr als Verantwortliche hoffentlich mal wieder gesehen, wofür wir, eure Fans, gut sind und dass ein bisschen mehr Respekt uns gegenüber nicht schaden kann. Dass es sonst heute keine Kritik mehr in Richtung Verein im Hinblick auf Umgang mit Fans und Medien gab, wunderte mich doch ein wenig (oder habe ich die verpasst?!). Harlekins machten in einer Aktion für die Verwendung von Vereinsfarben bei der Trikotwahl mobil (großes „Nur echt in blau-weiss“ vor der Berliner Ostkurve). Von der Heimseite bleibt sonst nicht viel in Erinnerung. Es gab das ein oder andere Spruchband, das sich auch mehr um die Vereinsfarben drehte, stimmungsmäßig und auch vom Materialeinsatz her war das heute leider gar nichts, da hab ich schon besseres von Hertha erlebt (auch wenn die bei Werder-Spielen jetzt nie sooo laut waren).

Am Ende bleibt mir nur nochmal die Möglichkeit, sich bei allen Gruppen aus (sehr) nah und fern für die Unterstützung am heutigen Abend zu bedanken. Wenn wir dann immer gewinnen, dürft ihr gerne öfter auch in dieser Anzahl kommen!

Und an diejenigen, die mir nach dem letzten Heimspiel anhand der Besucherzahlen hier im Blog gezeigt haben, wie sehr doch zeitnahe Bilder vom Spiel gewünscht werden: sorry, aber auswärts klappt das von im Block echt nicht, da müsst ihr also leider auf UTB und WB warten (auch wenn ich ja gerne von vorm Block Bilder machen würde…).

weitere Fotos gibt es hier:

Wanderers

4 Kommentare

  1. Berliner

    Leider nur ein Ticket für den Oberrang bekommen, machte aber nix an meinem Fleck war trotzdem ganz gute Stimmung. Von den Gesängen war ich etwas enttäuscht. Klar ist es einfacher mit 8.000 Leuten simple und kurze Gesänge anzustimmen, aber ab und an mal ein längerer Text hätte auch gerne sein können. Ich freu mich jedenfalls aufs nächste Mal!

    Antworten
    1. Stellan (Beitrag Autor)

      hättest halt vorher was gesagt, dann hätten wir dich sicher auch irgendwie mit deinem Oberrangticket in den Unterrang bekommen; wie geschrieben, ich hab auch schon deutlich bessere Auftritte der Fans gesehen (insbesondere, weil bei Facebook der Support schon ziemlich abgefeiert wurde), die Wechselgesänge und zum Ende hin die Feierei war aber schon gut

      Antworten
  2. Fussballrowdie

    Heyho,
    finde es ein Wenig irritierend dass du (völlig zu Recht) die Fotomacherei im Block kritisierst, aber dann selber qualitativ minderwertige Bilder, aus dem Ultra-Block geschossen, postest.

    GWG

    Antworten
    1. Stellan (Beitrag Autor)

      was ich kritisiere oder versucht habe zu kritisieren ist die Tatsache, dass Leute mit ihren Handys im Ultrabereich Bilder in Großaufnahme von Personen machen oder Videos aufnehmen und die dann mit unverpixelten Gesichtern sofort sonstwo in den sozialen Medien hochladen und dazu dann auch noch den Support einstellen bzw gar nicht supporten sondern nur Fotos machen, da beides nicht auf mich zutrifft, sehe ich da kein Problem und keinen Widerspruch; und klar sind die Bilder von Matze oder WB von vorm Block und mit Spiegelreflex schicker, aber ganz ohne Bilder brauchst halt auch nix schreiben (zumindest bei den paar Leuten, die hier regelmäßig mitlesen und mir ihre Kritik persönlich mitteilen 😉 )

      ich bin aber gerne für Verbesserungsvorschläge zu haben, so lange das nicht ausufert und mit der Zielgruppe konform ist 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.