Nur der SVW!

Unterwegs mit dem glorreichen Sportverein

VSG Altglienicke – Werder 1:2, Di. 12.07.16, 3600 Zuschauer

Erstes Testspiel der Saison und direkt in Berlin. Wieder einmal findet das erste Trainingslager in Neuruppin statt. Waren es letztes Jahr Gegner wie der MSV Neuruppin und Hansa Rostock, ist es diesmal eben zuerst die VSG Altglienicke. Leider fand das Spiel nicht auf dem eigentlichen Platz der Altglienicker sondern auf der Fritz-Lesch-Sportanlage statt. Zwar ein ganz netter Rasenplatz mit Laufbahn und Naturtribüne (oder auch einfach ein grüner Hügel), leider habe ich diesen aber schon mit unseren U17 Mädels in der Bundesliga gegen die U17 von Union Berlin gemacht. Allein im Vorverkauf gingen knapp 2000 Karten weg, bei einer Kapazität von 3600 Leuten war 1h vor Spiel entsprechend viel vor dem Stadion los. Nicht schön anzusehen, dass Teile des Ordnungsdienstes mit Hooligan-Klamotten rumliefen und anderen Besuchern mit Naziklamottenmarken fleißig die Hand schüttelten. Insgesamt war das Publikum bunt gemischt, viele Familien mit Kindern, man konnte die gesamte Liste ehemaliger Werder-Trikots bewundern und auch ein paar Fans anderer Vereine ließen sich blicken. Viele Unioner liefen mit Vereinsklamotten rum aber auch eine Familie mit Dresden-Klamotten turnte auf dem Gelände rum. Muss man nicht unbedingt machen. Was man aber auf gar keinen Fall machen sollte, ist eine Dresden-Zaunfahne bei einem Testspiel ohne eigene Beteiligung aufzuhängen. Dann auch noch so viel Unverständnis zeigen, wenn man aufgefordert wird, das Ding abzuhängen und vor allen Leuten Mitleid ob des weinenden Sohnes zu fordern, ist schon albern. Wäre nachher die Fahne weggekommen, wäre das Geheule noch viel größer gewesen. Also für die Zukunft einfach bedenken: man hängt eine Vereinszaunfahne nur auf, wenn der eigene Verein auch spielt, basta!

Spielerisch war wenig zu erwarten. Die Mannschaft erst seit Samstag überhaupt richtig im Training, Spieler wie Juno und Theo noch im Nach-EM-Sonderurlaub, da hilft es dann auch nicht wirklich, tatsächlich die A-Elf mit Pizarro und Co dabei zu haben. Am Ende sprang ein glücklicher 2:1 Sieg bei raus, richtig überzeugend war das aber nicht. Sind aber ja auch noch ein paar Wochen bis zum eigentlichen Saisonstart in Pokal und Liga.

Erstmal glücklich sein, dass es überhaupt wieder los geht!

1 Kommentar

  1. Pingback: TSG Neustrelitz - VfB Lübeck, 13.07.16 | Fussballbericht.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.