Nur der SVW!

Unterwegs mit dem glorreichen Sportverein

Werder – Mainz 05 1:1, Sa. 19.03.16, 38416 Zuschauer

U19-Pokal-Halbfinale also verloren, hoffen wir, dass es bei den Profis besser läuft.

Vor dem Spiel noch viele bekannte und unbekannte Gesichter im Stadion, ums Stadion herum, im OKS und im Viertel getroffen bevor es dann erst knapp 15 Minuten vor Anpfiff mal auf neuem Wege ins Stadion ging. Die Stimmung in der Ostkurve zu Beginn ähnlich wie im kleinen Nordderby ganz gut. Da meine Motivation heute aber nicht sonderlich groß war, verabschiedete ich mich schnell und gesellte mich am heutigen Tag lieber mit Bier und Kamera zu den Fotojungs und -mädels. Zur Stimmung auf Heimseite selbst kann ich daher nicht sonderlich viel sagen. Akustisch kommt auf der anderen Seite des Stadions außer bei Wechselgesängen wirklich wenig an, Fahnen waren meinem Empfinden nach auch schon mal mehr aber das Thema Heimspielstimmung ist ja eh ein Thema für sich. Eingeleutet wurde das Spiel heute von einem Banner der Anti-Dis unter dem Motto „Refugees wel(l)come to Werder“ vor dem Oberrang der Ost. Ebenfalls zu Beginn des Spiels zeigte die Jugend das altbekannte „Free Valentin“ Banner. Mit Beginn der zweiten Halbzeit gab es von WB dann noch ein „SV = Soziale Verantwortung = Stadionverbote? Schämt euch Werder!“-Spruchband.

Die Gäste aus Mainz zeigten zu Beginn einen großen „1. FSV Mainz 05 e.V.“-Banner anlässlich ihres 111. Vereinsgeburtstags in der vergangenen Woche, gefolgt von einem entsprechenden Glückwunschs-Spruchband Ein weiteres Spruchband für die Stadionverbotler wurde in Halbzeit zwei gezeigt. Während des gesamten Spiels hing mittig über den Zaunfahnen ein „Lukas lebt“ Banner für ein leider viel zu früh verstorbenes Mitglied der Ultra Szene Mainz. Auch wenn Mainz nur den kleinen Teil des Gästeblocks bekam und die Lieder unter dem Dach und aufgrund der Nähe zum Gästeblocks nicht wirklich objektiv zu bewerten sind, hat mir der Support der Mainzer schon sehr gut gefallen. Über 90 Minuten durchgehend und laut gesungen, viel Bewegung im Block, Respekt. Anzumerken ist noch, dass Stadionverbotler beider Vereine das Spiel gemeinsam in einer Bremer Kneipe verfolgen konnten.

Zum Spiel selbst kann ich eigentlich gar nicht so viel sagen. Meiner Meinung nach hatte Mainz mehr vom Spiel, Werder konnte per Elfmeter etwas glücklich treffen. Im Abstiegskampf zählt jeder Punkt, daher sollten wir uns über das 1:1 gegen den vor dem Spiel Tabellensechsten freuen. Dennoch müssen in den kommenden Spielen jetzt auch mal wieder drei Punkte her. Wieso nicht gegen Dortmund in 2 Wochen damit beginnen, gegen den Tabellenzweiten sind wir eigentlich klarer Außenseiter!

Glückwunsch an dieser Stelle noch an Claudio Pizarro. Mit dem Tor gegen Mainz (sein 101. für Werder) den Torrekord für Werder von Marco Bode eingestellt, gegen Dortmund ist dann hoffentlich die Motivation da, den alleinigen Platz 1 in dieser Liste einzunehmen!

weitere Bilder gibt es hier:

Wanderers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.