Nur der SVW!

Unterwegs mit dem glorreichen Sportverein

FC Augsburg – Werder 2:1, Sa. 01.02.20, 29432 ZuschauerInnen (etwa 3000 Gäste)

Da bist du mehr als 24 Stunden unterwegs, gibst zwischendurch im Gästeblock des Stadions vom FC Augsburg alles und am Ende vergeigt dein Team eine wieder mal nicht so schlechte erste Hälfte in Halbzeit zwei komplett und du fährst zum x-ten Mal in dieser Saison ohne was zählbares nach Hause. Wenn man bedenkt, dass die Augsburgtouren so ja schon nicht die geilsten sind. Was die Landschaft unterwegs angeht, hatte das aber auf jeden Fall was von erste Runde Pokal so fernab jeglicher Zivilisation in der schwäbischen und bayrischen Einöde. Immerhin können wir dank kurzem Zwischenstopp im Baumarkt jetzt in Kloreinigung machen, wenn uns die Werder-Touren nicht mehr genug Highlights bringen. Wenn ihr also mal Probleme mit eurer Toilette habt, einfach am COURAGE-Stand melden! Und auch die Finanzierung der Fahrt war zur Halbzeit noch gesichert. Unsere gemeinsame Kombiwette auf Sieg Werder bei Tor Augsburg und mindestens zwei Tore Vorsprung der Bayern war zu diesem Zeitpunkt noch voll im Soll. Wir hätten reich werden können (naja, nicht wirklich, die Spritkosten pro Person wären aber fast drin gewesen). Hätte, wäre, wenn. Die 1:0 Führung unserer Elf in grün und weiß (vielleicht liegt es daran, in Zukunft vielleicht einfach die Lieder an die jeweilige Situation am Spieltag anpassen, also: die Elf in schwarz und schwarz mit ein bisschen schwarz) konnte natürlich nicht über die Zeit gebracht werden. In Halbzeit zwei bettelte man quasi nach Gegentoren. Da hilft auch eine für Augsburg-Verhältnisse echt nicht schlechte Stimmung kompakt im Gästeblock stehend nichts. Wer noch ein Highlight sucht: ich fand die Pommes ganz okay!

Mal sehen, ob das “Auf Wiedersehen” mit Werder Raute am Ausgang des Augsburger Gästeblocks in der kommenden Saison noch genutzt wird. Aber jetzt heißt es erstmal am Geburtstag unseres glorreichen SVW Dienstag alles geben und im Pokal den BVB schlagen. Vielleicht kommt Haaland ja mit den 30 Grad und Sonnenschein in Bremen einfach nicht klar!

Wenn du mich fragst, wo’s am schönsten war, jedenfalls nicht in Augsburg in diesem Jahr!

Fotos gibt es hier:

Caillera

Infamous