Nur der SVW!

Unterwegs mit dem glorreichen Sportverein

Borussia Dortmund – Werder 1:2, Sa. 09.12.17, 81160 Zuschauer (etwa 8000 Gäste)

Dortmund mal nicht an einem der letzten Spieltage? Kennt man gar nicht mehr. Nun also zur Vorweihnachtszeit. War es im Norden noch sehr herbstlich, wurde es ab Ostwestfalen heute immer winterlicher und teilweise komplett weiß. Eigentlich kann die Deutsche Bahn ja nicht wirklich mit Schnee umgehen. Diesmal klappte es aber erstaunlich gut und so hieß es planmäßige aber eigentlich viel zu frühe Ankunft in der Bierstadt. Bereits im Zug Fahrgäste, die nur wegen des riesigen Weihnachtsbaums dort hin fahren, Sachen gibt’s. Aber meine Skepsis werden solche Personen wahrscheinlich im Hinblick auf Fußballfahrten teilen. Also raus aus dem Bahnhof und ab in die Stadt. Kurz noch per google maps geprüft, wo denn besagter Weihnachtsbaum steht (so groß, dass man ihn von überall sieht, ist er halt doch nicht) und hin da. War dann schließlich nur halb so toll wie ich mir das vorgestellt hatte. Dafür konnte ich das Thema Weihnachtsmarktbesuch für dieses Jahr abhaken und den Dortmunder der Weihnachtsmarkt-Hopping-Liste hinzufügen.

Da ich wirklich kein Freund von solchen Dingen bin, brachen wir auch recht früh wieder auf in Richtung Westfalenstadion. Dort angekommen fing es natürlich direkt mal kräftig zu schneien an. Besonders toll, wenn es erst 13 Uhr ist und du noch ne Karte loswerden musst. Die Karte konnte ich dann gegen 13:30 an den doch deutlich talentierteren Verkäufer M. abgeben, der bis zum Fotos machen noch etwas draußen blieb und die Aufgabe dankenswerter Weise übernahm! Also rein in die Schüssel.

Kontrollen heute zumindest bei mir sehr unkompliziert und auch die Gruppen und ihr Material wurden wohl eher weniger kontrolliert 😉 Im Block dann die Gruppen wie üblich im Block ganz vorne von links (aus Blocksicht) nach rechts HBC, WB, UTB, Infamous, Int (?), CLR, UB. 10 Minuten vor Anpfiff gingen die Schwenker als Sichtschutz hoch und es war eigentlich klar, was kommen würde. Nach Materialverbot und fehlender Pyro im letzten Jahr nun also wieder Material UND Pyro. Mit Anpfiff jede Menge grüner Rauch + ein paar Fackeln über die gesamte Länge des Blocks verteilt. Kam wohl aufgrund des Gegenwindes nicht so gut zur Geltung, wenn man den Stimmen nach Abpfiff aus dem Rest des Stadions glauben schenken darf. Aus dem Block selbst ist sowas ja immer sehr schwer zu beurteilen (ein Video gibt es bei Stefan, Bilder bei  Faszination Fankurve). Die Leistung danach bis zum 1:2-Treffer lässt sich dagegen sehr leicht beurteilen: echt schlecht. Kaum ein Lied wurde richtig angenommen, selbst bei Wechselgesängen war der Oberrang nicht so wirklich dabei, stimmte dagegen immer wieder total sinnlos Lieder gegen die im Block an. War leider so gar nicht mein Fall bis dahin. Da war die Leistung auf dem Platz deutlich besser. Zwar mussten leider sowohl Bartels als auch Juno verletzungsbedingt früh raus und die Statistik zeigte nur knapp 35% Ballbesitz aber schlecht fand ich die Leistung auf dem Platz echt nicht. Man ging gut in die Zweikämpfe, konterte immer wieder schnell und wenn es dann doch mal nicht klappt, hat man ja einen Pavlenka im Tor. Bereits in Halbzeit 1 sorgte Eggestein für die Führung, die bis in die Pause gerettet wurde. Zwar kam der BVB aggressiver aus der Kabine und glich zum 1:1 aus, dennoch spielte unsere Elf heute einfach weiter wie bisher und konnte nach Ecke durch Theo wieder in Führung gehen, welche auch bis zum Ende gehalten wurde, geil! Ab dem 1:2 klappte es dann auch endlich mit der Stimmung im Block. Sowohl das „die Kurve sorgt für Rückenwind“ als auch die Wechselgesänge klappten nun wesentlich besser. Der Wechselgesang im Stehblock alleine inkl. Schals klappte heute nicht perfekt, war aber schon gut mit anzusehen. Am Ende also endlich mal wieder ein Sieg in Dortmund. Die Mannschaft sollte das Thema Einhaken und mit dem Block feiern vielleicht noch einmal üben. Das klappte noch nicht optimal aber man hat ja bis Weihnachten vielleicht noch die ein oder andere Chance. Auswärtssieg und drei wichtige Punkte!

Von Dortmunder Seite war zumindest in Sachen Support kaum was zu hören. Sie fielen einzig durch Spruchbänder mehrmals auf. Zumindest einem kann ich mich vollumfänglich anschließen: Fanprojekte schützen!

Unter der Woche geht es dann jetzt nach Leverkusen. Da sieht die Elf in grün und weiß ja meist doch eher gut aus und auch der Gästeblock sorgt für den entsprechenden Rückhalt. Lasst uns am Mittwoch an entsprechende Leistungen auf dem Platz und im Block anknüpfen!

weitere Bilder gibt es hier:

Caillera

Infamous

Wanderers

4 Kommentare

  1. Moritz

    5000 sind ein bisschen wenig, oder? Vor ein paar Tagen wurden 8500 angekündigt.

    Antworten
    1. Stellan (Beitrag Autor)

      sorry, war keine Absicht, war aus einem anderen Post kopiert und auf die Schnelle nicht nochmal drüber geguckt 😉
      da es noch kurzfristig noch Karten an der Tageskasse gab und auch noch genug Steher übrig waren und vor Ort verkauft wurden, würde ich realistisch mal auf 8000 setzen, die Zahlen vorab sind ja nur rein verkaufte Tickets…

      Antworten
  2. Anonymer Alfred

    Was war das für eine Fahne im Gästeblock mit dem schwarz-gelbem Emblem? Weiß da jemand mehr zu?

    Antworten
    1. Stellan (Beitrag Autor)

      Vielleicht solltest du wenigstens ein Bild bei posten oder sagen wo im Gästeblock die Fahne war. Ich selbst habe jedenfalls keine gelb-schwarze Fahne gesehen. Bei „gelb“ fällt mir höchstens die „Green Hope“ Fahne links vom Vorsängerpodest ein, aber da ist afaik auch nur ein Bierkrug drauf

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.