Nur der SVW!

Unterwegs mit dem glorreichen Sportverein

Werder – Borussia Dortmund 2:2, Sa. 04.05.19, 42100 Zuschauer

Wettertechnisch (und auch ergebnistechnisch) lief es ja bereits gestern Abend beim Spiel unserer U23 gegen Lübeck nicht so. Pünktlich zur Halbzeitpause begann es in Strömen zu regnen und die für ein U23-Spiel doch recht zahlreich anwesenden Szeneleute wurden schön durchnässt. Spaß hatte man aber wohl dennoch noch nach Abpfiff mit den Gästen aus Lübeck. Heute kam dann zum Regen auch noch Hagel hinzu. Halt typisches Maiwetter – NICHT. Entsprechend voll war aber der OKS und gemeinsam konnte das Abschneiden der Konkurrenz in der Bundesliga-Konferenz verfolgt werden. Bereits vor Öffnung des OKS gab es das erste Highlight für heute. Verliert der HSV doch tatsächlich zu Hause gegen den Vorletzten aus Ingolstadt. Ich persönlich würde es ja wirklich sehr feiern, wenn der Verein aus der verbotenen Stadt ein weiteres Jahr zweitklassig kicken würde. Ansonsten wunderte man sich im OKS höchstens über einzelne Jubelschreie beim Anschlusstreffer von Hannoi. Neuigkeiten an den Ständen gab es heute zumindest bei WB zu vermelden. Ein neues Shirt unter dem Motto “Grün-weiß-grün muss die Raute sein” wurde unter die Leute gebracht. Ansonsten ist mir zumindest bei IY und den Boys nichts neues unter gekommen, beim UTB und Int sah es auf den ersten Blick auch nicht nach neuem Material aus. Dort gab es aber ja auch letztens erst die Fahnen zu kaufen.

Die Einlasssituation am Materialeingang mal wieder sehr entspannt. Das regnerische Wetter forderte anschließend bei mir Tribut. Hab mich auf den nassen Blechen bei den Rolliplätzen so dermaßen hingelegt, dass ich gerade während des Schreibens nicht mal mehr den linken Arm heben kann. Zunächst störte nur eine kleine Schürfwunde beim Fotos machen. Dennoch konnten die Spruchbänder der HB Crew (“Werder, bleib bei deinen Farben”) und Intesa festgehalten werden. Schon nach 2 Minuten wurde in der gesamten Ost geschlossen zu “Hey SV Werder” gehüpft und auch die Klatscheinlagen wirkten nicht schlecht. Aufgrund richtig lauter Gästefans war akustisch allerdings nicht viel zu vernehmen. Das sollen dann doch lieber andere beurteilen. Das frühe Gegentor half in der Hinsicht auch nicht, wurde es im Gästeblock im Anschluss doch noch lauter. Bis zu Halbzeit konnte man von der Ost nicht viel vernehmen, Spielstand 0:2 und spielerisch echt nicht viel. Per Spruchband wurde in Halbzeit eins dem SK Sturm zum 110. Geburtstag gratuliert. Die Halbzeit wurde für Statements gegen Länderspiele in Bremen (volle Zustimmung an die HB Crew) und den auch mit VAR weiterhin bestehenden Bayernbonus (WB) genutzt.

In Halbzeit zwei startete man spielerisch zunächst deutlich besser, wobei es im Block erst zaghaft lauter wurde. Zeitweise war das echt ein Spiel auf ein Tor, nur die Tore fehlten. Immer wieder wurde die Mannschaft mit Klatscheinlagen nach vorne getrieben und spätestens nach dem Anschlusstor von Möhwald (Patzer des Dortmunder Torhüters) wurde der Gästeblock deutlich ruhiger und somit vernahm man auch die Ost im Rest des Stadions immer besser. Als dann Pizarro kurz drauf zum 2:2 traf, herrschte im Gästeblock Totenstille, in der Ost dagegen eine Stimmung zum (positiven) Ausrasten und auch der Rest des Stadions stand die letzten 20 Minuten. Einige glaubten da plötzlich sogar noch an den Sieg und auch wenn er nicht verdient gewesen wäre, möglich war er allemal!

Die Gäste starteten mit jeder Menge gelben Rauch hinter einem “Es ist erst vorbei wenn’s vorbei ist” zum Einlaufen der Mannschaft. Bis zum Anschlusstreffer war das unglaublich laut, insbesondere das “Borussia Dortmund, BVB 09”. Leider bestand wieder einmal der halbe West Oberrang und auch sonst große Teile der West aus Gelb-schwarzen. Die Tore aber auch der Wiederanpfiff wurden mit reichlich Fackeln zelebriert. Das war schon ein starker Auftritt der Boruss*innen. Richtig nervig dagegen Stollis Ansagen. Ja, ich glaube, wir haben alle begriffen, dass “so etwas” für dich keine Fans sind. Für viele bist aber auch du mit deinen ständigen absolut nervigen und viel zu oft viel zu sexistischen Sprüchen kein brauchbarer Stadionsprecher, und jetzt?! Auch die Polizei hat sich gerade im Nachgang des Spiels und dabei insbesondere gegenüber Gästefans wohl mal wieder nicht mit Ruhm bekleckert. So stresste man die abreisenden Borussia-Fans unverhältnismäßig aufgrund angeblich identifizierter Pyrozünder*innen.

Gegen Dortmund in Halbzeit zwei noch mal so stark zurück zu kommen zeugt von Moral. Auch wenn es mit Europa wahrscheinlich nichts mehr wird, was diese Saison gezeigt wurde, war schon echt geil. Wenn wir gegen Hoffenheim und Leipzig jetzt noch halbwegs Einsatz zeigen, war das deutlich mehr, als ich und wahrscheinlich mit mir viele andere erwartet hatten. Früh keine Abstiegssorgen mehr und eine mannschaftliche Geschlossenheit und Kombinationsfähigkeit, die beide Mut machen für die kommende Saison. Apropos Abstiegssorgen: das viel wichtigere Spiel aus grün-weißer Sicht findet morgen statt. Unsere grün-weißen Frauen sind noch mitten im Abstiegskampf. Kommt morgen (Sonntag) um 14 Uhr auf Platz 11 vorbei und lasst uns das Team gemeinsam im Kampf um den Klassenerhalt unterstützen!

Spruchbänder heute:

“Werder, bleib bei deinen Farben” – HB Crew

“Ruhe in Frieden, Heimo” – Intesa

“110 Jahre Sturm” – Infamous

“Gegen Länderspiele im Weserstadion!” – HB Crew

“Mit oder ohne VAR – Bayern fällt, der Schiri pfeift! Fußballmafia DFB!” – Wanderers

“Videobeweis abschaffen!” – UTB

weitere Fotos gibt es hier:

Caillera

Infamous

Wanderers