Nur der SVW!

Unterwegs mit dem glorreichen Sportverein

Werder – Fortuna Düsseldorf 1:3, Sa. 17.08.19, 42100 ZuschauerInnen

Nach dem Pokalauswärtsspiel gegen Delmenhorst sollte es heute auch endlich mit der Bundesliga wieder losgehen. Aufgrund der Vorfälle nach dem Pokalspiel forderte nicht nur die Grün-Weiße Hilfe per Veröffentlichung unter der Woche heute die Werderfans zu Besonnenheit und Zurückhaltung auf. Der heutige Spieltag sollte im Zeichen der Umbenennung unseres geliebten Weserstadions stehen. Infamous rief vorab zur Anfertigung von Spruchbändern gegen Investoren und den Namensverkauf an Wohninvest auf. Die Anfertigung der Spruchbänder konnten wir bereits unter der Woche rund um den OKS verfolgen. Banner malen und neue Shirts trieben auch uns die Woche immer wieder ans Stadion. Leider durften die Fotos von Spielern mit unseren ab heute erhältlichen Soli- und Werderfans gegen Homophobie Shirts nicht genutzt werden (Gruß an Ute B und das Fahnenbild mit Kohfeldt). Die Werbung in den sozialen Medien wurde aber trotz fehlender professioneller Models doch gut angenommen. So konnten bei uns am Stand vor dem Spiel zahlreiche Shirts an Mann und Frau gebracht werden. Vor allem das “Festung Europa entern”-Motiv erfreute sich großer Beliebtheit. Auch vor den nächsten Spieltagen habt ihr weiterhin die Möglichkeit, euch mit schicken Shirts einzudecken. Was ich bei den anderen Gruppen gab, kann ich wieder mal nicht sagen. Bei Sönke (von dem auch meine schicken Grafiken hier im Blog kommen) konntet ihr jedenfalls noch einige restliche “Gli ubriachi”-Hefte erwerben. Im Golden Shop waren sie ja bereits unter der Woche ausverkauft.

Relativ zeitig hieß es heute allerdings auch Stand abbauen und ins Stadion. Die Spruchbänder des Aktionsspieltages wollten schließlich auf Foto festgehalten werden. Und so konnte man kurz vor Anpfiff doch zahlreiche Spruchbänder rund um ein “Manche Dinge ändern sich nie – Weserstadion bleibt Weserstadion”-Banner der Jugend erblicken. Schön anzusehen, wie viele Gruppen sich doch an der Aktion beteiligten. Klar gab es mehrere Spruchbänder der größeren Gruppen, aber auch viele kleinere Gruppen malten fleißig Spruchbänder, so dass mit Anpfiff manche sich sogar gegenseitig verdeckten. Dabei ging es nicht nur konkret um Wohninvest, auch den Wohnungsmarkt im Allgemeinen betreffende Themen wie Mietpreisbremse wurden angesprochen. Das große “Immobilienhaie – Vorsicht bissig” über der Wohninvest-Loge musste früh nach Diskussionen mit dem Ordnungsdienst abgehangen werden, fand anschließend aber seinen Platz genau unterhalb der Loge. Wie gut, dass der Pfeil auf einem eigenen Banner angebracht wurde. Auch während des Spiels äußerten sich u.a. Caillera und Infamous kritisch zu Wohninvest bzw. der gesamten Investorenproblematik. Optisch wussten die Klatscheinlagen zu gefallen. Diese wirkten sehr geschlossen, auch wenn akustisch leider wieder recht wenig in der West ankam. Dies dürfte neben der sportlichen Leistung auch am guten Auftritt der Düsseldorfer*innen gelegen haben. Bereits zu Spielbeginn wurden zu einem großen roten Fronttranspi (“Voran rot-weiß – auf ewig unbesiegbar”) zahlreiche rot-weiße Fahnen im Block geschwenkt. Die Liedauswahl wusste zu gefallen, besonders das “Wir holen heute den Auswärtssieg und nächstes Jahr dann die Champions League” zwang auch mir ein Schmunzeln ab.

Spielerisch hielten sich die Lacher aber in Grenzen. Insgesamt ein sehr durchwachsenes Spiel, in dem Werder zu Beginn klar überlegen war. Wirklich Zug zum Tor entwickelten die Grün-Weißen aber leider nicht und so fiel überraschend nach 36 Minuten das 0:1. Aus der Pause kam unsere Elf in grün und weiß dann richtig stark. Jojo Eggestein konnte nach nicht mal 3 Minuten ausgleichen. Wer jetzt dachte, Werder würde nun richtig loslegen, hatte sich allerdings getäuscht. Zwar kam Werder insgesamt 4 Mal zu eigentlich hundertprozentigen Chancen (davon ein Mal Latte und einmal im Fünfer am Tor vorbei, was sicher schwieriger war als ihn reinzuschieben), die Tore zum 1:2 und 1:3 machte aber die Fortuna. Die Gäste stellten sich einfach um Längen cleverer an und so war der Sieg trotz klar besserer Chancen der Werderaner am Ende irgendwie verdient.

Nach dem Spiel blieb es wider erwarten erstaunlich ruhig. Mal abgesehen von ein paar mehr Wannen als sonst im Viertel gibt es kaum was zu berichten. Schön, dass in solchen Momenten wirklich mal alle die Füße still halten können. Wollen wir dennoch hoffen, dass die Vorfälle vom Pokalspiel nicht doch noch weitere negative Folgen haben. Passt jedenfalls weiter auf euch und eure Freund*innen auf.

Kommende Woche geht es nach Sinsheim. Hoffentlich wird das Spiel dort besser. Hoffnung könnte die Tatsache bereiten, dass wir gegen Hoffenheim eigentlich immer ganz gut aussehen.

Zuvor spielen aber bereits am morgigen Sonntag um 11 Uhr unsere Werder Frauen auf Platz 11 gegen Gladbach. Alle hin da!

Spruchbänder heute:

“Immobilienhaie im Meer versenken” – UTB

“Der Wohnungsmarkt ist kein Casino”

“Weserstadion unantastbar”

“Werder spielt im Weserstadion”

“Weserstadion für immer – Mäurer nimmer!” – Ultra Boys

“Still not loving Wohninvest” – Infamous

“Panzer schrotten!” – Wanderers

“Unsere Ideale wichtiger als jeder Sponsor! Konsequente Ticket- und Mietpreisbremse, jetzt!” – Infamous

“Weserstadion unantastbar – Soziale Verantwortung? Bei Geld hört diese auf! Für immer Weserstadion” – UTB

“Finger weg vom Weserstadion!” – UTB

“Manche Dinge ändern sich nie – Weserstadion bleibt Weserstadion” – Infamous

“Immobilienhaie – vorsicht bissig!”

“Für immer Weserstadion!” – TNB

“Das SV steht für inhaltslose Worthülsen” – Infamous

“Wohninvest casse toi!”

“Haialarm im Weserstadion!”

“SV = Soz. Verantwortung? Wer’s glaubt” – Caillera

“Wohninvest enteignen” – UTB

“Seit wann haben Stadien einen Vornamen?”

“Panzer roll ab!” – Intesa

“Aint no sunshine with Wohninvest”

“RIP Soziale Verantwortung – Für immer und länger!”

“Identifikation darf nicht verloren gehen” – Infamous

“Die Stadien denen, die es leben!” – Caillera

“”Ideale sind wie Koks, ein Teil bleibt immer am Geldschein kleben”” – Endeavour

“Nehmt ihr uns das Stadion, nehmen wir uns die ganze Stadt” – Panzerknacker

“Das ist unser Stadion – schmeißt doch endlich Bernd und Harald und Niko aus Bremen raus!” – Infamous

“DFL: Zeit für Veränderungen – der Fußball gehört allen!” – Wanderers

weitere Fotos gibt es hier:

Caillera

Infamous

Wanderers