Nur der SVW!

Unterwegs mit dem glorreichen Sportverein

Ist das noch mein Werder?

Manch eine*r von euch erwartet hier vermutlich einen Bericht zum gestrigen Dortmund-Spiel, stattdessen diese vielleicht auch etwas provokante Frage.

Vor knapp einem Jahr war ich schon einmal an diesem Punkt. Damals stellte der Weser-Kurier meine Meinung zur Rückfahrt aus Leipzig als Meinung des UTB dar und in der Folge erhielt ich zahlreiche nicht sonderlich erfreuliche Mails, wieso ich mich denn als UTB ausgeben würde, wo ich doch nichts zu melden hätte. Tja, nur ein Jahr später bin ich nach einer Woche viel in mich reinfressen und einzelnen Gesprächen an einem ganz ähnlichen Punkt und ich frage mich, ist das noch mein Werder bzw. meine Fanszene, mit der ich Woche für Woche durch die Stadien der Liga ziehen möchte. Es geht mir dabei nicht mal nur konkret um die Rückmeldungen auf meinen Bericht und vor allem meine Meinung zu Aktionen beim Düsseldorf-Spiel. Was da an bescheuerten Kommentaren kam, die jegliche Kritikfähigkeit vermissen lassen und vom Niveau her echt an ultras.ws oder die Kommentare bei Faszination Fankurve erinnern, war schon hart aber geschenkt. Da ich aber aus meinem Freundeskreis und auch von Einzelpersonen aller Gruppen persönlich Rückmeldung bekommen habe, dass ich so falsch gar nicht liege bzw. es für diejenigen vollkommen okay ist, Kritik auch anzusprechen, kann ich damit ganz gut umgehen.

Nicht umgehen kann ich aber mit den zahlreichen Mails, die ich Woche für Woche bekomme und die gerade die letzte Woche noch einmal zugenommen haben. Liebe Personen, die mir solche Mails schreiben: Lest ihr eigentlich selbst noch, was ihr da schreibt? Und gibt es irgendeinen Wettbewerb, möglichst viele homophobe und sexistische Ausdrücke in eine Mail zu packen?! Ganz ehrlich, solche Mails landen bei mir direkt im Papierkorb und werden von da gelöscht. Persönlich habe ich so etwas nie genommen und werde das auch nicht tun. Dennoch macht es mich irgendwie nachdenklich, weil ich genau diese stumpfen Beleidigungen und Mackergehabe (ja, ich weiß, dass vielen der Ausdruck nicht passt, aber genau das ist es eben für mich) nicht nur online in Kommentaren und per Mail wahrnehme sondern auch wieder immer häufiger im Stadion. Es vergeht mittlerweile kaum mehr ein Spieltag, an dem ich nicht irgendwen aufgrund seiner Wortwahl zumindest ermahne und ich kann mir vorstellen, dass mein Verhalten da meinen Freundeskreis mittlerweile auch nervt und sie sich ein wenig mehr Gelassenheit meinerseits wünschen. Mein Idealbild einer diskriminierungsfreien Kurve ist wahrscheinlich naiv, aber genau diese Naivität möchte ich mir nicht nehmen lassen, weil es genau das ist, für das so viele liebe und nette Menschen kämpfen und was mir auch Woche für Woche den Ansporn neben Werder selbst gibt, ins Stadion zu gehen. Aber genau von diesem Ziel scheinen wir uns in letzter Zeit wieder mehr und mehr zu entfernen und ich weiß nicht, ob das an einer nachkommenden, jüngeren Generation in der Fanszene liegt, die mehr auf Radau aus ist und mit anderen Szenen sympathisiert, die bei mir eher in der Kategorie Trottelszenen laufen oder ob ich einfach zu alt werde und 12 Jahre regelmäßige Fahrerei und alles rundrum einfach genug sind. Ich selbst habe aktuell mehr und mehr das Gefühl, mich von dieser Werderwelt zu entfremden und genau das macht mich traurig und sehr nachdenklich und ich selbst stelle mir die Frage, ob ich dieses Projekt hier noch weiter führen möchte.

Was mich ebenfalls aktuell sehr nachdenklich macht, ist das immer provokantere Auftreten der Polizei nicht nur vor’m sondern auch im Stadion. Wenn du dann, wie beim Heimspiel passiert, auch noch im Stadion von genau solchen Leuten mit Name angesprochen wirst (und die haben vorher nicht auf meine Arbeitskarte geguckt) und sie dir stolz deine private Bremer Adresse nennen, fragst du dich auch, was eigentlich deren verdammtes Problem ist. Hey toll, ihr kennt meinen Namen und hey, ihr wisst sogar, wo ich wohne. Ihr seid echt die Tollsten! Könnt ihr nicht bitte einfach verschwinden und uns unser Spiel verfolgen lassen, so wie wir es wollen? Am Ende heult ihr doch eh wieder nur über zu hohe Kosten und zu viele unbezahlte Überstunden.

Und ein letzter Punkt:

Ich habe absolut kein Problem damit, wenn ihr meine Fotos von Spruchbändern, Tifo oder auch gezogenen Materialien bei Twitter, Instagram und Co teilt. Dass ich die Fotos bei Facebook nicht gerne sehe, habe ich mehrmals schon angesprochen. Wenn ihr aber die Fotos nutzt, dann seid wenigstens so fair und gebt die Quelle an und die Wasserzeichen positioniere ich nicht ohne Grund so tief, dass das eigentliche Motiv darunter nicht leidet. Wenn dann genau der Teil weggeschnitten wird und das Foto als eigenes dargestellt wird, ist das scheiße. Dabei geht es mir nicht um mein Ego oder dass ich mehr Besucher*innen auf meiner Seite möchte. Es hat einfach den Grund, dass ich gewissen Seiten die Nutzung meiner Fotos untersagt habe und es das nicht cooler macht, wenn die dann die von euch hochgeladenen Twitter- oder Instagram-Bilder mit von mir gemachten Fotos in ihre Berichte packen. Außerdem tauchte nach dem Düsseldorf-Spiel mein Bild des UD-Doppelhalters auf einem Instagram-Profil für nach eigenen Aussagen deutsche Ultra- und Hoolfotos unter Fotos auf, die auch offen rechte Gruppen und Aktionen posten. Gerade im Kontext mit rechten Spinner*innen wird so etwas von mir in Zukunft konsequent unter Verweis auf das Urheberrecht gemeldet und verfolgt!

Zum Glück ist ja bald Weihnachten und damit auch ein bisschen Zeit darüber nachzudenken, ob das Projekt hier noch eine Zukunft hat. Aktuell nehmen mir die oben beschriebenen Punkte die Lust, weiter Zeit rein zu stecken. Hoffenheim und Leipzig werde ich noch durchziehen, was dann sein wird, wird sich zeigen.

Für eine diskriminierungsfreie Kurve – Gegen Nazis, Sexisten, homophobe Spinner*innen und die Polizei!

 

PS: Nehmt es mir nicht übel, aber niveaulose Kommentare werde ich diesmal tatsächlich nicht freischalten. Wie ihr beim letzten Bericht gesehen habt, gibt es bei mir eigentlich keine Zensur. Dennoch: Nutzt dafür doch bitte weiterhin ultras.ws, Faszination Fankurve und Co!

 

29 Kommentare

  1. AaA

    Wird es nun keinen Dortmund Bericht mehr geben? 🙁

    Antworten
    1. Stellan (Beitrag Autor)

      Nein, wird es nicht, sorry. Auf “unpolitische” Prollberichte habe ich absolut keine Lust aber genau das wünschen sich scheinbar immer mehr Leute zumindest online, wenn ich das Feedback in Kommentaren und Mails der letzten Zeit rekapituliere. Vielleicht noch mal zu den Spielen gegen Hoffenheim und Leipzig, aber auch da möchte ich jetzt nichts versprechen.

      Antworten
  2. fckhsv

    schreibst du trotzdem noch ein report vom dortmundspiel?

    Antworten
  3. NoName

    Wer sympathisiert denn mit „Trottelszenen“? Mir sind keine Freundschaften/Kontakte zu Szenen bekannt, die man als solche betiteln könnte
    Wen meinst du da konkret? Ich gehe nicht davon aus das du St.Pauli oder Babelsberg meinst

    Antworten
    1. Stellan (Beitrag Autor)

      Mit sympathisieren meine ich ja auch keine Freundschaften und vor allem nicht von einem geschlossenen Haufen an Leuten, was ja irgendwie schon in meinem Düsseldorf-Bericht ständig reininterpretiert wurde. Beispiele werde ich ganz sicher nicht hier nennen.
      Zu St. Pauli und Babelsberg: Du scheinst hier noch nicht so lange mitzulesen, sonst wäre dir bewusst, dass ich mich sehr gerne im Karli oder am Millerntor aufhalte (wenn auch zeitlich leider nur noch sehr, sehr selten) und ich diese und vergleichbare Szenen nicht als Trottel bezeichnen würde 😉

      Antworten
      1. Nurso

        Was aber nicht die Frage beantwortet welche Szenen du meinst 😉

        Antworten
        1. Stellan (Beitrag Autor)

          Aber die, ob ich Beispiele nennen werde, wen ich für Trottelszenen halte, mal davon abgesehen, dass ich meine Abneigung gegenüber gewissen Szenen oft genug benannt habe.

          Antworten
          1. cantthinkofanamerightnow

            Bei allem Respekt- ich laube kaum, das irgendeine Gruppe mit den von dir zurecht oft kritisierten Szenen (in erster Linie wahrhafte trottelszenen wie lev) sympathisiert…..

          2. Stellan (Beitrag Autor)

            Mit Gruppe verbinde ich weiterhin unsere Gruppen und dazu habe ich jetzt mehrfach geschrieben, dass das keinesfalls gemeint ist und somit auch nicht alle Sympathien zu einer bestimmten Szene oder besser den Handlungen bestimmter Szenen hegen. Und wenn du nochmal liest, in welchen Zusammenhang ich das Ganze im Bericht gebracht habe, dann wirst du merken, dass es mir in dem Zusammenhang tatsächlich nicht um sexistisches oder homophobes Verhalten ging, es also gerade nicht um LEV oder Gladbach geht.

      2. NoName

        Dann habe ich leider kein Verständnis für deinen „Vorwurf“ wenn du ihn nicht an einem einzigen Beispiel benennst. Würde nämlich behaupten das in Bremen auch „Nicht-Freundschaften“ sondern losere Kontakte bzw Freundschaftliche Sympathien nur zu Szenen bestehen die nicht in das Raster „Trottelszene“ passen, selbst zu Essen gibt es ja keine wirklich Freundschaften mehr glaube ich.

        Antworten
        1. Stellan (Beitrag Autor)

          Du willst mir also erzählen, dass bei vielleicht 300 Leuten in unserer Szene keine*r Sympathien hegt für eine Szene, die mehr durch körperliche Dinge als den Einsatz des Gehirns auffällt? Ich habe einfach das Gefühl, dass du meine Aussage nicht verstehen willst: Ich habe nicht gesagt, dass es Kontakte zu irgendeiner, wie ich es genannt habe, Trottelszene gibt, sondern dass manche Leute das Verhalten mancher Szenen scheinbar anspricht und sie ähnliches auch bei sich/uns umsetzen wollen. Und genau den Eindruck habe ich in letzter Zeit deutlich häufiger als früher.

          Antworten
        2. Nurso

          Doch schon, die Boys hängen mit den Leuten der Wrecking Crew Essen, und auch bei Wb schauen wie man es so mit kriegt immer wieder Essener vorbei.

          Antworten
  4. Ihr Name

    Moin,

    würde dann auch mal gerne hier einen Kommentar hinterlassen.
    Vereinzelte Kommentare lassen sich eventuell noch als “unterhaltsam” einstufen, einige Kommentare stimmen wiederum äußerst nachdenklich.
    Mal eine provokante Frage an die Menschen, die hier gerne jeden einzelnen Satz aus den Berichten zerpflücken, es möglicherweise als persönlichen Angriff sehen und direkt zum Konter ansetzen und generell durchaus in einer offensiven Form pöbeln: (Und es besteht auch ein Unterscheid zwischen Nachfragen aus Unklarheit oder Nachfragen als rhetorisches Mittel zur Diskreditierung der persönlichen Meinung.)
    Hinterfragt bzw. reflektiert ihr euch persönlich (mindestens) genauso ausgeprägt, wie hier einzelne Sätze auseinander genommen werden?
    Und selbst wenn ihr eine formulierte Aussage nicht zur Selbstreflexion oder allgemein zum Nachdenken nutzt: Könnt ihr eine Meinung einer Einzelperson nicht einfach mal stehen lassen?

    Gerade wenn beispielsweise diskriminierende Äußerungen (Handlungen sind bei uns zumindest nicht immer sichtbar) im Stadion mal angesprochen werden, kann das doch nur im Interesse aller Stadionbesucher*innen sein? Gegen ein Stadion ohne jegliche Diskriminerung oder unnötiges Mackergehabe, in dem sich alle (mit Ausnahme von Faschos und anderen “uncoolen” Leuten) wohl fühlen können, ist doch an sich nichts einzuwenden?

    Allgemein betrachtet: Kann ein Fanlager generell Fortschritte erreichen, wenn es sich immer nur selbst auf die Schulter klopft und “Weiter so. Haben wir gut gemacht. Wir sind die geilsten Typen. Wer uns kritisiert, ist gegen uns. Und Kritik aus den eigenen Reihen wollen wir auch nicht” sagt.
    Eventuell wäre es schöner, wenn es so wäre, dass Werder jedes Spiel gewinnt, der Support jedes Spiel weltklasse ist und so weiter. Aber wenn das nicht der Fall ist, ist es doch auch schwachsinnig, wenn wir so tun, als wäre das ganze Drumherum bei uns in Ordnung?

    Mal abgesehen davon kann es doch auch nicht sein, dass ein persönlicher Blog, der das Spieltagsgeschehen aus individueller Sicht darstellt, von einigen Menschen so sehr hochsitilisiert wird, dass es teilweise jeden Spieltag um einzelne Sätze geht und jegliche Aussage so ernst genommen werden muss. (“persönlicher Blog” hätte ich fett markiert.)

    Sorry, dass das von mir nun bisschen diffus und unstrukturiert geworden ist.
    Manchmal würde mich schon interessieren, wie “repräsentativ” einige Kommentare sind.

    Einige Gedanken von einer Person, dessen Meinung überhaupt nicht relevant und von Bedeutung ist. (Bevor diesbezüglich noch gemeckert wird.)

    Antworten
    1. Stellan (Beitrag Autor)

      Ich danke dir! Das bestätigt leider genau meinen eigenen Eindruck. Hier werden so viele Dinge in einzelne Worte reininterpretiert, bei denen ich dachte, dass die aus dem Zusammenhang klar sind, das ist echt nicht mehr schön.

      Antworten
  5. Meinung

    Denke das es gar nicht mal schlimm ist, das ein Teil des Nachwuchses der jetzt langsam kommt, auch verstärkt das Interesse mitbringt sich auf anderen Wegen mit den Gegnern zu messen.

    Das muss man nicht gut finden, aber ich denke ändern kann man das nicht und irgendwann werden diese Leute übernehmen und die Szene Bremen auf ihre Art weiterführen.

    Wenn jemand gegen körperliche Auseinandersetzungen ist, ist da ja nichts schlimmes und völlig in Ordnung, dennoch sollte man auch deren Einstellung akzeptieren, die eben nicht abgeneigt sind.

    Ich fände es schön wenn du deine Berichte weiterführst, da es doch schön ist nach dem Spiel so schnell einen Bericht plus Fotos zu haben. Das einige gerne alles und jeden kritisieren lässt sich wohl nicht vermeiden und auch ich stimme nicht immer mit deiner Meinung überein, respektiere diese aber, was einige die einfach nur ihren Blödsinn hier kundtun sich vielleicht mal zu Herzen nehmen sollten.

    Seine Meinung zu kommentieren ist sicherlich nicht verboten, dennoch sollte es doch möglich sein hier vernünftig miteinander zu diskutieren.

    In diesem Sinne einen schöne Weihnachtszeit.

    Antworten
    1. Stellan (Beitrag Autor)

      Erstmal danke für deine Worte. Genau solche Kommentare würde ich mir viel häufiger wünschen.

      Das ist ja grundsätzlich auch legitim, dass sie sich das wünschen und wenn das der Weg werden würde bei Werder, okay, dann wäre ich halt raus. Ich versuche mit meinem Text hier nur meine Gedanken wiederzugeben und darin ist eben nicht unbedingt klar, wieso ich mich gefühlt von Spiel zu Spiel fremder fühle. Und dieses Gefühl habe ich halt nicht allein, sondern bestätigen mir regelmäßig etwas ältere Leute, die früher mal deutlich aktiver waren.

      Dass jede*r mit meiner Meinung übereinstimmt, ist auch gar nicht mein Ziel. Meine Meinung ist schließlich rein subjektiv und vor allem auch eher kritisch und auch ich habe hiermit ja in erster Linie angefangen, weil mir die Spielberichte der Gruppen in den Spieltagsheften immer ein wenig zu optimistisch waren, was ja durchaus auch nachvollziehbar ist. Wenn ich mitten in der Ost stehe, habe ich vermutlich einen ganz anderen Eindruck als wenn jemand von außen drauf guckt. Und genau das tue ich ja nun bei Heimspielen aus gewissen Gründen seit knapp 2 Jahren. Und ich spreche ja auch immer an, dass ich mir Kritik wünsche, aber irgendwie haben hier viele ein anderes Verständnis von Kritik, weil die meisten Kommentare die letzte zeit sowohl hier als auch per Mail kaum bis gar keine Argumente liefern sondern immer nur auf Konfrontation aus sind oder nach meinem Empfinden unterschwellige Vorwürfe beinhalten.

      Ich lerne aus den letzten Wochen jedenfalls, dass wenn ich weiter Berichte schreiben sollte, die Kommentarfunktion wohl besser deaktiviere, auch wenn das nicht meinem Verständnis von Austausch entspricht. Es geht aber scheinbar nicht anders.

      Antworten
  6. Werder1899

    Moin,
    Erstmal vorweg…..
    Es ist ja schon echt der Hammer, was hier für bescheuerte Kommentare geschrieben werden …Der Admin, fährt jede Woche zu unserem Sportverein. Und ihr Dumpfnasen habt keine anderen Hobbys, als irgendeinen Müll zu schreiben. Wahrscheinlich sind das die Personen, die einmal im Jahr ins Stadion fahren, und im Internet meinen, hier auf Möchtegern zu machen. Das kotzt mich echt an. Ich muss aber auch ehrlich sagen, ich fahre auch nicht immer zu jedem Auswärtsspiel…..
    Und nur im Gästeblock stehen, bzw. in der Ostkurve, weil das Ticket so billig ist ? Ich komme darauf echt nicht klar.

    Ich hoffe du gibt’s nicht auf. Du machst das Klasse . Und gibt’s uns viele Einblicke.

    Antworten
  7. Unwichtig

    Moin Stellan,

    Deine Berichte sind einfach immer wieder super! Man kriegt einen ganz anderen Einblick als wenn man in der Kruve steht.
    Bitte mach weiter! Es gibt sicher sehr viele Leute die deine Berichte ebenfalls gut finden und das weisst du auch selber also lass dich nicht von par Leuten runterziehen!

    Ich war am Samstag in Dortmund und fände es echt cool wenn du kurz schrieben könntest wie du die Stimmung wahrgenommen hast ? War zum ersten mal in Dortmund ( bin auch erst 16 ) und bin schon entäuscht gewesen. Klar ist das die Stimmung nicht vom bombisch ist wenn man 2:0/2:1 in Dortmund zurück liegt aber meiner Meinung nach wurde das Team auch oft in der zweiten Hälfte nicht richtig gepusht. Auch der Vorsänger von Infamous meinte des öfteren was den los sei und es gelang auch ihnen nicht das der alle lautstark bei 100% dabei sind. Der Block ist auch sehr breit weshalb die Ultras unten ziemlich ,,verteilt” waren und dahinter teilweise Leute standen, überwiegend junge also so 20 bis 25 und schwach supportet haben. Wie hast du das wahrgenommen ?

    LG

    Antworten
  8. La Lap 1899

    könntest Du bitte Sexist*innen auch noch gendern? Du suggerierst hier, dass es keinen weiblichen/diversen/* Sexismus gäbe.

    Antworten
  9. Ultrasunderstandnofun

    Moin Stellan,
    Ich kann deinen Frust recht gut verstehen und hoffe das du nach Weihnachten und im neuen Jahr wieder Energie findest dusselige Kommentare eben das sein zu lassen was sie sind. Dusselige Kommentare! Ich persönlich denke das es gut ist das du kritisch über alles und jeden berichtest, denn nur so kann man Impulse in die richtige Richtung geben. Bitte überlasse dennen die nicht deiner Meinung sind nicht das Feld, denn dann hätten sie gewonnen.

    Antworten
  10. Oh du hast die Macht!

    Zu aller erst: vielen Dank für deine Spielberichte, die einfach immer ein schöner Abschluss des Spieltags sind! Ich glaube die große Mehrheit würde sich wünschen das diese weiter bestehen!

    Nun zum Thema:
    Die zunehmenden Trottelsprüche die man in der Kurve aufschnappt kann glaube ich keiner richtig klein reden und es ist auch gut das Thema anzusprechen um die Leute aufmerksam zu machem, die es vielleicht nicht beachten oder mitbekommen! Das selbe gilt für einige Kommentare hier bei denen man echt nur den Kopf schütteln kann. Ich meine die Haltung die hier ausgedrückt wird (glücklicher Weise) sollte doch mittlerweile jeden bekannt sein. Natürlich gefällt einem nicht immer jede Meinung aber bekanntlich ist jeder Mensch ein bisschen anders und das ist so zu akzeptieren. Es steht nicht um sonst der Name vom Autor vor dem Artikel.
    Das sich der “Nachwuchs” in manchen Punkten verändert ist glaube ich unausweichlich und auch nicht schlecht, ihn in die Richtung zu lenken für die Jahre lang gakämpft würde ist allerdings genauso wichtig!
    Gegen Nazis, hirnlose Idioten und die Polizei!
    Frohe Weihnachtszeit euch allen!

    Antworten
  11. J.

    Moin Stellan, Moin an alle die hier mitlesen und -kommentieren!

    Zuerst sei gesagt, dass auch ich es sehr schade fände wenn dieser Blog hier bzw. die Spielberichte eingestampft würden. Mir macht es jede Woche aufs neue Freude, wenn innerhalb von oft nicht einmal 24 Stunden hier nochmal ein Bericht über das Spiel, den Spieltag und das Geschehen kommt, der einen entweder alles nochmal rekapitulieren lässt, aufzeigt, dass man gewisse Dinge einfach unterschiedlich wahrnimmt oder einem wenn man selber zuhause geblieben ist einen Eindruck vom Spiel und dem Drumherum verschafft.

    Über die Gründe, die dazu geführt haben, dass dieser Blog jetzt mehr oder weniger “vor dem Aus steht” kann ich nur den Kopf schütteln. Auf der einen Seite finde ich es mehr als lächerlich, wie man hier manchen Leuten anmerkt, dass Ultras.ws nicht mehr existiert und sie jetzt eine alternative Spielwiese brauchen- im Stadion sieht man euch Spinner bestimmt nicht. Wer hier gewisse Dinge inhaltlicher Art (zurecht oder zu Unrecht sei dahingestellt- völlig egal!) kritisiert, dem sei geraten, diesen Blog als das zu betrachten, was er ist- die Niederschrift einer Einzel(!)-Meinung einer Einzel(!)-Person, nicht weniger aber auch vor allem nicht mehr (und das meine ich definitiv nicht abwertend dir oder deinem Projekt gegenüber, Stellan, aber ich glaube wir sind uns einig, dass dieser Blog nicht für mehr als deine (!) eigene (!) und subjektive (!) Meinung steht und stehen soll). Ob Ihr eine Meinung teilt oder nicht, ob ihr einen vermeintlich größer werdenden Hang zu Gewalt begrüßt oder ablehnt, ob ihr zum Frühstück Nutella oder Nusspli esst- scheißegal, ist doch völlig ok und das nimmt Stellan hin, ob er es versteht oder teilt oder eben auch nicht. Umgekehrt kann bzw. muss man von jedem Leser hier erwarten können, dass ihr, wenn ihr eure Einzel(!)Meinung akzeptiert wissen wollt, die hier im Blog vertretene EInzel(!) Meinung genauso einfach hinnehmen müsst, egal ob ihr es genauso, ähnlich oder völlig anders seht. Eröffnet doch einen eigenen Blog, auf dem ihr eure Einzelmeinung zum Spieltagsgeschehen ausdrückt.
    Wem das hier zu bunt wird, dem steht es doch jederzeit frei, einfach aufzuhören hier zu lesen, wer wiederum Kritik oder Interesse an einer sachlichen (!) und vernünftigen (!) Diskussion zu einzelnen Punkten/Ansichten hat (indiskutable Ansichten mal ausgenommen), der wird -da bin ich mir sicher- weder hier auf dem Blog, noch im persönlichen Gespräch mit dem Autor auf Ablehnung stoßen.

    Stellan, auf der anderen Seite möchte ich bei dir dafür werben (und das nicht nur, weil ich wie anfangs erwähnt selber deine Berichte gerne lese) jetzt nicht aus “gekränktem Stolz”, Unverstanden-Sein oder sonstigen Gründen das “Projekt nurdersvw.de” für gescheitert zu erklären. Du hast oft gesagt, du hast diesen Blog gestartet, um einfach deine Sicht der Dinge niederzuschreiben- lass dich davon nicht abbringen, was hat sich an dieser Intention denn geändert? Ich hoffe, du kannst über der Kritik/dem sinnfreien Rant von Leuten stehen, die manche Sachen ablehnen und auch weiter ablehnen wollen. Ich wünsche mir eine Fortführung dieses Blogs, ganz egal was hier in der Kommentarspalte abgeht.

    Grüße von einer treuen Leserin, die einige Dinge genauso, noch mehr Dinge ähnlich und manche Dinge völlig anders als du sieht und das aber völlig in Ordnung findet, weil sie gelernt hat, dass (bis auf gewisse selbstverständliche Ausnahmen) jede Meinung ihre Daseinsberechtigung hat.

    Antworten
    1. Stellan (Beitrag Autor)

      Dank dir für deine ausführlichen Worte. Schön zu lesen, dass doch Leute den Sinn des Blogs verstanden und den Stellenwert einer Einzelmeinung einzuschätzen wissen.

      Und ja, jederzeit gerne persönlich. Jede*r weiß, wo er/sie/es mich bei Heimspielen findet und auch auswärts sollten mich die meisten selbst oder über die üblichen Verdächtigen schnell finden. Nur Mittwoch müsst ihr aus gesundheitlichen Gründen leider auf mich verzichten. Denjenigen, die konkret Redebedarf angemeldet haben (sowohl positiv, als auch negativ), habe ich schon Alternativen vorgeschlagen.

      Antworten
  12. Olli

    Moin,
    unabhängig davon, dass ich oftmals nicht mit deiner Einstellung/Meinung konform gehe (soll an der Stelle aber nicht das Thema sein), finde ich deine Spielberichte richtig klasse!
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du das weiterführst!

    Herzliche Grüße und frohe Weihnachtszeit

    Antworten
  13. L.F

    Moin Stellan,

    Wieso wurde mein Kommentar nicht veröffentlicht ? Ich kann mich leider nicht mehr genau an meinen Namen erinnern den ich gestern verwendet habe…. war aber gestern Abend und ich habe mich im ersten Teil der Nachricht zu deiner Situation ausgedrückt und im zweiten Teil der Nachricht darüber informieren wollen wie du die Stimmung in Dortmund wahrgenommen hast.

    LG

    Antworten
    1. Stellan (Beitrag Autor)

      weil WordPress den unter spam einsortiert hatte wegen “gefälschter ip” (kann ich nicht nachvollziehen, weil ich selbst die IP nicht speichere), dann werden die nicht als neue angezeigt, sorry

      Antworten
      1. L.F

        Kann der Kommentar also nicht veröffentlicht werden ? Wäre schade…
        Wenn du ihn zumindenst lesen kannst und mir hier oder per Mail antworten könntest würde mich das sehr freuen!

        Antworten
        1. Stellan (Beitrag Autor)

          Doch, habe ihn ja vorhin freigegeben. Hoffe aber, du hast Verständnis, dass ich jetzt bewusst KEINE Kommentare zu Dortmund abgebe.

          Antworten
          1. L.F

            Ja ist verständlich auch wenn ich es schade finde weil deine Berichte echt klasse sind! Also lass dich nicht von einer Minderheit runterziehen und mach bitte weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO