Nur der SVW!

Unterwegs mit dem glorreichen Sportverein

Werder – Hamburger SV 1:0, Sa. 24.02.18, 42100 Zuschauer

Drei Gegebenheiten im Vorfeld des heutigen Derbys passten für mich persönlich perfekt zu dem, was wir heute erlebten. Einmal die Entscheidung bezüglich der Kosten bei Hochrisikospielen, die nun also doch an die DFL weitergegeben werden können. Zweitens die Aussage eines alten Bekannten beim HSV, der Bremen zum Derby aufmischen wollte und zuletzt die Tatsache, dass Werder laut Kicker das Spruchband des Ultra Teams  mit der Aussage “Dreht die Uhr auf null! Schießt die Pisser aus der Stadt!” beim Abschlusstraining abnehmen ließ. Ein HSV-Offizieller darf also Bremen aufmischen wollen, wir aber nicht mal gegen den Gegner sticheln?

Naja, genug Vorgeplänkel, kommen wir zum eigentlichen Spieltag. Bereits vor dem Spiel konnte man das erste Problem der Entscheidung bezüglich Kosten bei Hochrisikospielen erkennen. Wenn die Polizei mit insgesamt 3 Wasserwerfern auffährt, ist es kein Wunder, dass enorme Kosten entstehen. Während bei unseren Derbyanreisen die Hamburger Polizei Jahr für Jahr bereits frühzeitig mit unverhältnismäßigen Kontrollen eingreift, gelang es Teilen der Hamburger Szene sich bereits morgens in der Bremer Neustadt in einer Kneipe niederzulassen. Im Viertel dagegen ließen sich wohl sportlichere Hamburger blicken. Solch tolle Infos konnte übrigens jede*r Werderaner*in mal wieder per Derby-Liveticker des Weser-Kuriers bekommen. Wer es braucht…. Lustig jedenfalls die Tatsache, dass zwar der gesamte Bereich ab Shuttle-Haltepunkt bis Stadion mit Sichtschutz abgetrennt war, man aber direkt am Stadion vorm Gästeblock dennoch ohne Probleme runter und zum Arbeitskarteneingang konnte. Da macht so eine Fantrennung natürlich viel Sinn.

Im Stadionumfeld derbytypisch wieder mal unglaublich viel los. Wo sind die Leute eigentlich immer bei Spielen gegen Mainz oder Freiburg? Des Andrangs geschuldet leider auch die Entscheidung, irgendwann keine*n mehr in den OKS zu lassen. Tut uns Leid, hatten wir nichts mit zu tun aber es war tatsächlich gut voll. Manchmal lohnt sich jedenfalls ein frühes Kommen oder beharrliches Warten. Wer es jedenfalls in den OKS schaffte, durfte am Anti-Dis Stand erstaunliches sehen. Um es mit den Worten von Herrn W. zu Ö. zu sagen “Ich habe dich und Stellan heute das erste Mal arbeiten gesehen” 😀 Wer unseren Einstieg ins professionelle Button-Business verpasst hat, kann zum nächsten Heimspiel einen der neuen feinen Buttons mit den beiden Fußballfans gegen Homophobie-Motiven erwerben. Irgendwann kommen dann auch neue Kleber, versprochen! Durch das fleißige Werkeln heute hielten sich die Gespräche am Stand jedenfalls insgesamt eher in Grenzen.

Das frühere Schließen des Standes ob des zu erwartenden Andrangs am Einlass half leider nicht wirklich, die Schlangen waren trotzdem ewig lang und so war ich nur mit viel Rennerei 10 Minuten vor Anpfiff am Platz. Die Jugend startete das Spiel mit etwas weißem Konfetti im Unterrang und dazu passenden grünen Konfettikanonen und Wurfrollen von oben. Aufgrund der kurzen Dauer habe ich es leider nicht geschafft, dies im Bild festzuhalten. Während es in der Ost danach außer einem Intesa- und einem Caillera-Spruchband jeweils zum Derby (“Bevor die Uhr abgestellt wird demütigen wir euch noch einmal!”, “An der Weser werden Träume wahr, Hamburg steigt ab in diesem Jahr!”) eher ruhig los ging, legte der Gästeblock erstaunlich gut los. Hinter einer großen 1887-Fahne vorm Oberrang erleuchteten zahlreiche Fackeln und Blinker den Gästeblock unterstützt von großen blauen Fahnen, die bis etwa zur 20. Minute auch dauerhaft im Einsatz waren. Dass man nach diesem Start im Gästeblock das Spiel erstmal unterbricht, naja. Zurecht unterbrochen wurde es dagegen nachdem die Gäste bei Ecke für unsere Elf in grün und weiß mit Leuchtspur in Richtung Eckfahne bzw. Platz schossen. Total unnötige Aktion, genau wie die ganzen Böller während des Spiels. Ohne die Aktionen hätte ich wohl tatsächlich von einem sehr guten Auftritt der Gäste gesprochen, auch wenn man das bei uns sicher nicht gerne hört, aber so ehrlich muss man sein. In der Ost ist mir leider außer einer Hüpfeinlage, bei der selbst der Oberrang dabei war, nicht viel in Erinnerung geblieben. Außer bei Gesängen gegen die Gäste war es jedenfalls nie lauter als bei anderen Heimspielen. Für ein Derby irgendwie zu wenig. Zur Halbzeit gab es seitens WB Aktionen über die gesamte Ost zum Thema Montagsspiele bestehend aus einem großen “Mit Freitag und Sonntag fing die Scheiße an, jetzt hängt ihr noch den Montag dran!” am Oberrang und dem “Pro 15:30”-Banner vorm Unterrang. An den zahlreichen Spruchbändern währenddessen in der Ost beteiligte sich auch die HB Crew.

Auch auf dem Rasen heute eher Magerkost. Zwar erspielte man sich wieder mal eine zweistellige Zahl an Ecken, so richtig Zug zum Tor gab es kaum. Dass man dann kurz vor Ende doch noch das entscheidende Siegtor durch ein Eigentor des Gegners erzielt, eigentlich pures Glück. Aber wen interessiert das schon, es zählen die 3 Punkte und die Tatsache, dass es nur einen Derbysieger gibt! Entsprechend ausgelassen auch die Stimmung in der Ost nach dem Tor. In solchen Momenten wäre ich dann doch manchmal gerne wieder in der Ost. Beendet wurde das Spiel mit den beiden Spruchbändern “Die Jagdsaison ist eröffnet!” (WB) und meinem Highlight: “Hoffmann rein – HSV raus!” (Jugend).

Nach dem Spiel dann natürlich mal wieder voller Einsatz der Polizei. Irgendwie muss man die Einsatzkosten ja rechtfertigen. Anders lässt es sich nicht erklären, dass man sich mit 2 Wasserwerfern direkt vorm Stadion postiert und im Nachgang auch noch bei eisigen Temperaturen (pöbelnde) Werderfans an den Treppen zum Gästeblock mit Wasser vertreibt. Unnötig wie der ganze Haufen im Fußballkontext…

Derbysieger!

 

Spruchbänder heute:

“Dreht die Uhr auf null! Schießt die Pisser aus der Stadt!” – UTB (beim Abschlusstraining)

“Alles für den Derbysieg!” – Caillera (beim Abschlusstraining)

“50+1 muss bleiben” – HB Crew

“Bevor die Uhr abgestellt wird demütigen wir euch noch einmal!” – Intesa

“An der Weser werden Träume wahr, Hamburg steigt ab in diesem Jahr!” – Caillera

“Keep your head up high Benny!” – UTB

“Freiheit für Ultras” – HB Crew

“Ein Derby ohne dich ist ein verlorenes Derby. Grüße in die Kneipe. BIS BALD!” – Caillera

“Spiele am Montagaben’ ischa nich zu ertragen” – HB Crew

“Für uns Fans einstehen! Montagsspiele boykottieren!” – HB Crew

“Nein zu Montagsspielen!” – Wanderers

“Fußball findest samstags statt – wir haben den Montag jetzt schon satt” – Wanderers

“Montagsspiele boykottieren – Samstags in den Stadien eskalieren!” – Wanderers

“Gegen Montagsspiele” – Wanderers

“Montags ist scheiße wie der HSV!” – Wanderers

“Alles außer Samstag ist scheiße!” – Wanderers

“Niemals an den Fan gedacht – Hauptsache mehr Geld gemacht” – Wanderers

“Spieltagsansetzungen überdenken – Montagsspiele könnt ihr euch schenken!” – Wanderers

“Montagsspiel gegen Köln boykottieren!” – Infamous

“1.4. – 13:12 Uhr – Dorfmark Ludendorff – Nazis entgegentreten” – Caillera

Die Jagdsaison ist eröffnet!” – Wanderers

“Hoffmann rein – HSV raus!” – Infamous

weitere Bilder gibt es hier:

Caillera

Wanderers

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO